Impfen schützt – und ist für Schulkinder jetzt auch in meiner Ordination gratis!

In den letzten Monaten hat es ja immer wieder geheißen, es gibt die Gratisimpfung für Schulkinder nicht mehr; und in einigen Schulen wurde ja tatsächlich nicht mehr geimpft; Bisher konnten Sie Ihre Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr also allenfalls in den Pflichtschulen zu festgesetzten Terminen impfen lassen. Ab sofort können Sie mit Ihren Lieben aber auch zu mir in die Ordination kommen. Sie sind dabei an keine fixen Termine gebunden, die Impfungen sind das ganze Jahr hindurch möglich. Zusätzlich stehe ich für alle Fragen von Ihnen gerne zur Verfügung, damit Sie umfassend beraten werden. Die Gratisimpfungen für Schulkinder sind derzeit Diphtherie-Tetanus, Masern-Mumps-Röteln und Hepatitis-B.

Rechtzeitig vorsorgen
Noch verwöhnt uns der Altweibersommer mit warmen Temperaturen. Aber: Das nasskalte Wetter kommt noch schnell genug. Und mit ihm dann auch die „echte“ Grippe. Denken Sie schon frühzeitig daran, dass man sich dagegen schützen kann: Mit der Influenza-Impfung. Eine Impfung bietet verlässlichen Schutz und ist vor allem für ältere Menschen ab 60 Jahren und jene Menschen wichtig, die von Berufswegen viel Kontakt mit anderen Menschen haben wie beispielsweise Lehrer, Ärzte oder auch Krankenpfleger. Übrigens: Die Grippe-Viren treten ständig in veränderter Form auf – der Impfschutz aus dem Vorjahr wirkt also nicht mehr.

Viele Menschen bleiben von der „echten“ Grippe zwar verschont, kämpfen aber die gesamte kalte Jahreszeit hindurch mit chronischem Husten und Schnupfen. Doch auch hier kann man etwas tun, man kann vorbeugen. Durch die Einnahme von Medikamenten über den Zeitraum von drei Wochen kann man diesen chronischen Erkrankungen der Atemwege vorbeugen. Wenn Sie Fragen zu Impfungen und Vorbeugung von Krankheiten haben, kommen Sie bei mir in der Ordination vorbei, ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Ihre Gesundheit ist mir wichtig! Tun wir gemeinsam etwas dafür.

 

 

  Notfall Termin